Gehört ein ausgiebiges Warm-up zum Pflichtprogramm?

 Ja. Zur Vorbereitung auf ein intensives Workout solltest du dich gründlich aufwärmen. Im kalten, unbewegten Zustand sind Muskeln, Bänder und Gelenke anfällig für Verletzungen. Ideal ist eine 5- bis 10-minütige, lockere Kardio-Einheit auf dem Crosstrainer, dem Ruderergometer, mit dem Springseil oder ganz ohne Hilfsmittel - wie zum Beispiel Schattenboxen, Jumping Jacks oder lockeres Laufen (auf der Stelle). Wenn hohe Gewichte und komplexe Übungen zum Einsatz kommen, empfiehlt sich außerdem ein zusätzlicher Aufwärmsatz.

Feedback and Knowledge Base