Welche Übungen sollte ich nach der Schwangerschaft vermeiden?

Sprünge sind erst einmal tabu, auch Laufen, Step-Aerobic und hohe Gewichte. Denn Sehnen und Bänder sind durch die Hormonumstellung der Schwangerschaft noch immer locker. Der Bauch ist noch bis zu einem Jahr nach der Geburt empfindlicher als sonst. Belaste ihn daher zu Beginn nur statisch, später mit dynamischen Moves für die seitlichen Bauchmuskeln. Die geraden Bauchmuskeln sind in zahlreiche Bewegungen involviert (so bekommen sie den ersten feinen Schliff!), sollten aber zunächst nicht dynamisch belastet werden. Lasse Crunches also ruhigen Gewissens mal weg!

Feedback- und Wissensdatenbank